Unser Vorstand

Der Vorstand des Bezirksjugendwerkes besteht zur Zeit aus 9 Personen. Die wichtigste Regel ist, dass niemand von uns älter als 30 Jahre alt ist. 
Wir entscheiden gemeinsam mit den anderen Mitgliedern und den hauptamtlichen Mitarbeitenden darüber,  was das Jugendwerk machen soll.
Im Laufe des Jahres bestimmen wir zum Beispiel wie viele Schulungen,  Freizeiten und Ferienspiele wir machen, wohin wir im Sommer reisen und zu welchen Themen wir uns öffentlich einmischen. 

 

 

Wir sprechen mit Menschen aus der Politik darüber was für junge Menschen wichtig ist und versuchen auch mit anderen Gruppen gemeinsam für unsere Werte Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit, Solidarität, Toleranz und Emanzipation einzustehen. 

Wenn es Probleme oder Streit  gibt, ist es unsere Aufgabe zu helfen und nach Lösungen zu suchen. 

Im Jugendwerk ist es immer wichtig dass diese Dinge von jungen Menschen für junge Menschen gestaltet werden, darum ist unser Vorstand unter 30 und rein ehrenamtlich. 

Wir freuen uns über alle interessierten Menschen die mitmachen möchten und freuen uns über eure Fragen und Ideen!

Euer Bezirksjugendwerk hat gewählt!

                            

 

Wir laufen uns schon mal warm für die Bundestagswahl im September.

Tanzreiche Auflockerungsübungen und relevante Inhalte, die alle betreffen: So hat der Sonntag Anfang Mai ausgesehen, an dem unsere Bezirkskonferenz über Zoom stattgefunden hat. Wir haben gemerkt: Online kann richtig viel Spaß machen, auch wenn es die Arbeit in Präsenz natürlich nicht ersetzen kann.

Die Konferenz gibt es alle 2 Jahre, sie ist das wichtigste Entscheidungsgremium im Jugendwerk. Es nehmen Delegierte aus ganz OWL teil, also Jugendwerksmitglieder aus den einzelnen Kreisen. Sie entscheiden, wie die Arbeit des Jugendwerks gemacht wird. Im Rahmen der Konferenz wird ein Blick auf die Arbeit der vergangenen Jahre geworfen, die Finanzen geprüft und der Vorstand entlastet. Mit der „Entlastung“ wird offiziell festgestellt, dass die Jugendwerksmitglieder dem Vorstand und seiner Arbeit vertrauen.

Außerdem wird der neue Vorstand gewählt, also junge Menschen, die sich in Vertretung für alle Jugendwerkler*innen für die kommenden 2 Jahre darum kümmern, „dass der Laden läuft“.

Und hier gab es einige Veränderungen: Nach 8 Jahren an der Vorstandsspitze mussten wir uns von Murielle und Lars verabschieden. Mit 30 Jahren sind sie nun „zu alt“ fürs Jugendwerk. Wir sagen DANKE für euren jahrelangen, liebevollen und immer spaßigen Einsatz für das Jugendwerk. Ihr werdet sehr fehlen!
Vielen Dank auch an Edmércio, Said, Tim und Sahir für Euren Einsatz im Vorstand. Auch wenn sie nicht mehr im Vorstand aktiv sind, bleiben sie dem Jugendwerk natürlich erhalten.

Und nun Trommelwirbel – das ist euer neuer Vorstand:

Zur neuen Doppelspitze wurden Zoe und Niklas gewählt. Die Stellvertretung übernimmt jetzt Ruby. Und als Beisitzer*innen sind Luise, die das Jugendwerk auch auf Landes- und Bundesebene vertritt, Josy, Tim und Theresa gewählt.

Herzlichen Glückwunsch und willkommen!